News-Single

< Konfi3 Fahrt zum Kirchberghof
16.07.2017 10:55 Alter: 72 days
Kategorie: Fotografie
Von: Georg Keller

Mal was in eigener Sache - Sedcard fertig

Fotografen und Models nutzen es ganz gern - eine Sedcard. Was ist das eigentlich? Naja, eigentlich kommt es eher von den Models, welche sich mit einer physikalischen Sedcard, also einem Handout in Papierform bei Agenturen oder allgemein bei Kunden bewerben. Heute ist das erheblich elektronisch orientierter und so ist es eigentlich nichts weiter als ein Profil einer Person und deren Wirkungskreis. Sedcards können in diversen Portalen die sich thematisch mit dem Thema Fotografie befassen angelegt werden.


Was ist nun so wichtig, worauf muss man achten? In einer Sedcard beschreibt man wer man ist, was man macht, was man kann, .... und sollte auch ein paar Bilder dort hinterlegt haben. Es ist also Werbung in eigener Sache.

Für Models ist dieses vielleicht sogar ein wenig wichtiger als für Fotografen. Kunden und Agenturen legen Wert auf hochwertige Bilder und wollen auch sehen das die Models sich in diesem "Mileu" tummeln können. Auch wenn man mit Handys heute schöne Bilder machen kann, so ist der Unterschied doch enorm. Wer es wirklich ernst meint, sollte das Thema Handybilder überlegen zu verwenden. Schöne Bilder sind nicht das einzige Kriterium und was für das Familienalbum, die Webseite und die Großeltern gut passt - ist hier nicht gerade angebracht.

So sollte man auch Wert darauf legen die unterschiedlichen Facetten abzubilden, das sind Gesicht und Ganzkörperaufnahmen, unterschiedliche Locations aber auch Farb- und schwarz/weiß Bilder, sowie unterschiedliche Outfits.

Bei Fotografen sollte sich deren Themengebiet in den Fotos spiegeln. Hier spielt immer mehr auch das Thema Bildbearbeitung eine Rolle. Die Fotografen die im Bereich der Peoplefotografie noch ohne Bildbearbeitung auskommen sind eher in der Minderheit. Die Bandbreite geht dabei allerdings von wenig Nachbearbeitung bis hin zu einer intensiven Nachbearbeitung die noch wenig von dem eigentlichen Bild übrig lässt.

Wer jetzt gern mal bei mir schauen möchte ist herzlich eingeladen. Vielleicht hat sogar jemand Spaß daran sich als Model zu versuchen - schaut mal nach den Jobs dort. Vielleicht ist ja etwas dabei und neben einer Menge Spaß die das macht kommt auch in der Regel ein gutes Ergebnis dabei heraus.