München

München im April/Mail 2007

6:45 Uhr aufstehen, das ist ein Mordversuch! Aber es lohnt sich. Auf der ersten Etappe nach Bad Driburg kommen wir am wachsenden Windpark vorbei. Erstklassiges Wetter, cooler Ausblick - ein erstes Foto.

Kurz danach weiter in Richtung Bad Driburg, wir werden erwartet. Nächster Stop 8:00 Uhr.

Pause

Gegen 10:30 Uhr ein erster Stop. Frühstück ist angesagt. Ca. 250 km sind bereits hinter uns, Bayern liegt greifbar nah.

Gestärkt geht es dann weiter. Die Bahn ist frei - ideale Reisegeschwindigkeit, linke Spur. Kleiner Stop ist noch zwingend notwendig, denn wir müssen im Internet nochmal genau nachsehen wo das Hotel liegt und das Navi neu betanken. Geschafft nun ist klar das München-Eching nicht unter München, sondern unter Eching zu finden ist.

Errechnete Ankunftszeit ist 13:00 Uhr, wir sind schneller. 12:50 Uhr sind wir am Hotel. Zimmer werden gerade noch geputzt müssen 10 Minuten warten aber es lohnt sich, Zimmer sind Top.

Pause - erst mal eine halbe Stunde schlafen dann gehts weiter. Treffen mit Simon. Er ist unser 'Reiseführer' und wir landen im englischen Garten. Fast 25 Grad - wie im Sommer nur im April.

englischer Garten

Auto ist abgestellt. Simon ist mitlerweile auch am Treffpunkt. Auf gehts direkt zum Garten.

Viele Leute, sehr viele Leute. Auf gehts zum Biergarten. Erst mal was flüssiges und ein Brez´en einwerfen.

Relaxed gehts weiter. Hat ein wenig was vom Central Park in New York, die Steine und Schildkröten fehlen. Naja, ein Pferd und Kutsche ist aber schon mal da.

Hier und da ein paar Fotos, staunen und auch den Surfern an dem Isarableger zuschauen - irre. Staunen und weiter geht. Nächster Stop Eisdiele. Schnell sind wir uns einig, Eiskaffee. Cool and Coffein!

Relaxen und Leute bestaunen (Steffi anrufen nicht vergessen). Weiter gehts in die Pizzabude. Letzte Station heute. Noch ein bischen Bilder anschauen und kurz etwas im Internet schreiben.

WCMS machts möglich - endlich weiss ich warum ich mir die Arbeit mit der Webseite gemacht habe.

Tag 1 ist zu ende. Bis morgen.

Sightseeing

30.04.07 - weiter gehts mit München!

Nach dem Frühstück ging es nun in die City - mal sehen was hier alles so zu entdecken ist. Wir hatten uns ein "Hop on, Hop off" Ticket gekauft um mit den Sightseeing Bussen an den nennenswerten Punkten vorbei zu kommen. Um einen Überblick auf die Schnelle zu bekommen ist es die beste Möglichkeit.

Auf unserer Route gab es 5 Haltestellen, an jeder konnte man aussteigen und einfach mit dem nächsten Bus dann weiter fahren. Ganz wie man Lust hatte, den ganzen Tag. Start und Ende war jeweils am Hauptbahnhof.

Wir sind nur einmal ausgestiegen und haben dann einiges zu Fuß gemacht. Abschließend haben wir dann mit dem Bus eine komplette Runde erneut gefahren. Wenn man so den ganzen Tag umherläuft ist es auch mal ganz gut einfach nur zu sitzen. Tat gut.

Es gibt zwei Touren, wir hatten die kürzere Tour gebucht. Unsere dauert so ca. 1 Stunde. Die längere fährt auch noch zum Olympiapark und zu Schloß Nymphenburg. Zum Olympiapark wollten wir aber noch heute mit Simon hin, deswegen die kürzere Tour.

Schloß Nymphenburg kommt das nächste mal an die Reihe. Es muß auch noch ein Grund für ein zweites Mal geben.

Traumhäuser in München

Viele schöne alte Gebäude sind hier zu sehen. Allein der Architektur wegen kann man wohl einige Tage hier staunen.

Vorletzte Etappe - Olympiapark!

Gutes Wetter, gute Sicht, also rauf auf den Olympiaturm. In knapp 200 Meter Höhe kann die überraschend grüne Stadt München von oben besichtigt werden. Vogelperspektive ist angesagt.

In unmittelbarer Nähe ist das olympische Dorf zu sehen. Heute wohnen dort wohl weniger die "olympischen Anwärter". Wahrscheinlich sind es jetzt ganz normale Wohnungen.

Das Stadion unter dem Turm ist hervorragend zu erkennen - vom Turm aus kann man sehr gut in das Stadion hereinschauen.

Das Ticket auf dem Turm ist erheblich günster als das Ticket in das Stadion hereinzukommen. Ob das wohl schon andere erkannt haben? Naja, ein gutes Fernglas braucht man dann wohl schon.

Den Abschluß haben wir gemeinsam mit Simon dann auf dem Dach der Uni vollzogen.

Das Gebäude ist direkt in der City und liegt ein wenig höher als viele umliegende Bauten. So hatten wir einen guten Überblick und konnten noch einmal "Sunset in Munich" beim Grillen bestaunen. Ein letzter Blick auf München und dann geht es zurück ins Hotel.

Am nächsten Tag ging es dann nach einem gutem Frühstück zurück. Ein klasse Wochenende ging zu Ende. Viel gesehen, viel Spaß gehabt.

That´s life!